Michaelsberg

Adresse: Michaelsberg 10f
Betriebsschließung: 1968

Brauerei Michaelsberg in Bamberg

Die Brauerei auf dem Michaelsberg war eine der ältesten Braustätte der Stadt. Ihren Ursprung hatte sie in der Klosterbrauerei des im Jahr 1008 gegründeten Benediktinerklosters. Im Zuge der Säkularisation wurde das Kloster 1804 aufgelöst und in die städtische Bürgerspitalstiftung übertragen. Anders als die meisten anderen Klosterbrauereien blieb die Braustätte jedoch erhalten und in der Folgezeit an bürgerliche Braumeister verpachtet. Im Oktober 1899 begann die Ära der Familie Peßler, als der Landwirtssohn Georg Peßler aus Hundshof die Wirtschaftsgebäude anmietete. Nach dessen Tod übernahmen seine beiden Söhne Georg und Michael Peßler den Betrieb. 1968 endete die mehrhundertjährige Brautätigkeit auf dem Michaelsberg. Heute ist in den ehemaligen Wirtschaftsgebäuden das Fränkische Brauereimuseum untergebracht.

Bierkrüge

Zinndeckel

Benediktinerbräu Bamberg